Endlich wieder Gottesdienst?!

Ja, aber ganz anders als sonst…

Möchten Sie gerne endlich mal wieder einen Gottesdienst besuchen?

Ab dem 23. Mai ist das wieder bei uns möglich – am Samstagabend um 18 Uhr in der Kleinen Kirche und am Sonntag um 10:30 Uhr in der Auferstehungskirche. Allerdings ist es wie derzeit in anderen Bereichen des Lebens auch: Wir kehren nur stückweise zurück in die Normalität. Deshalb:

Melden Sie sich bitte telefonisch zum Gottesdienst an!

Wir müssen auch in der Kirche Abstand halten und haben nur begrenzt Plätze. Außerdem müssen wir den Besuch für Nachfragen des Gesundheitsamtes dokumentieren. Es ist ganz einfach: Rufen Sie zu den Öffnungszeiten im Gemeindebüro (Tel. 233 10) an. Frau Elders und Frau Brockly werden Plätze für Sie reservieren. Es gibt auch Plätze nebeneinander – für Ehepaare und Familien.

Öffungszeiten des Gemeindebüros:
Mo, Mi, Do: 9 - 12 Uhr
Di:              14 - 16:30 Uhr
Do:             14:30 - 18 Uhr

Nur wer sich angemeldet hat, kann sicher sein, dass er am Gottesdienst teilnehmen kann. Wer spontan kommt, kann gerne einen freien Platz einnehmen. Wir bitten aber um Verständnis, wenn dann bereits alle Plätze vergeben sind. Und weil der Platz nicht für alle reicht, wird es auch weiterhin Andachten auf unserer Homepage und auf unserem YouTube-Kanal geben!

Bringen Sie einen Mund-Nasen-Schutz mit!

… denn der wird uns auch in den Gottesdiensten empfohlen. Auch darüber hinaus wird einiges sein wie beim Einkaufen: Wenn wir vor der Kirche warten, müssen wir Abstand halten und dabei auf die Markierungen am Boden achten. Und auch Handdesinfektion ist vorgesehen.

Und wenn Sie jetzt innerlich seufzen „Nicht auch noch in der Kirche!“, dann denken Sie bitte daran, worum es geht: Wir möchten uns und andere schützen. Bitte helfen Sie uns dabei!

Haben Sie Verständnis, wenn der Gottesdienst anders ist als bisher!

Vieles wird nicht möglich sein: Händedruck oder Umarmung bei der Begrüßung, gemeinsames Singen und damit große Teile der Liturgie, die Feier des Abendmahles… Vieles wird ungewohnt sein, aber das Wichtigste bleibt: Wir kommen als Gemeinde zusammen, wir hören auf Gottes Wort, wir beten für diese Welt und stellen uns unter Gottes Segen. Und ganz bestimmt: Alle Mitarbeitenden der Gemeinde geben ihr Bestes, damit das auch in dieser besonderen Situation spürbar wird!

Noch Fragen?

Telefonnummern und Email-Adressen der Mitarbeitenden finden Sie auf unserer Homepage, im Schaukasten oder in unserem Gemeindebrief, im „Evangelischen Kleve.“