Sie sind hier: » Kinder/Jug. » Taufe

Um was es bei der Taufe geht

Junge Eltern wünschen für ihr Kind die Taufe. Manche knüpfen damit nach vielen Jahren des Abstands wieder ein Band zur Kirche. Vielleicht hat es vorher in der Familie Diskussionen gegeben: Taufe – evangelisch oder katholisch? Als Säugling taufen oder später selbst entscheiden lassen? Wer soll Patin/Pate werden? Warum gehört die Taufe in den Gemeindegottesdienst? Auch größere Kinder und Erwachsene werden in unserer Kirche getauft. Sie haben sich bewusst dazu entschieden und bringen doch ihre Fragen mit.

In unserer Gemeinde halten wir die Taufe und die Menschen, die sie wünschen, für so wichtig, dass wir mehr möchten als es in einem bisher üblichen, kurzen Taufgespräch möglich ist. Wir möchten Familien deutlicher willkommen heißen, möchten sie miteinander ins Gespräch bringen und Anteil nehmen an ihren Erfahrungen mit Glauben und Kirche. Zur Vorbereitung auf die Taufe gehört deshalb bei uns die Teilnahme an einem solchen Gesprächsnachmittag. Gerne können die kleinen Täuflinge (und Geschwisterkinder) sowie ihre Patinnen/Paten mitgebracht werden. Wer möchte, kann eine Taufkerze basteln.

 

Taufvorbereitung an Gesprächsnachmittagen

Die Gesprächsnachmittage finden regelmäßig etwa alle zwei Monate am Samstag von 15 - 18 Uhr im Gemeindehaus an der Versöhnungskirche statt. (Die Termine stehen im Gemeindebrief, der auf der Startseite zum Herunterladen bereit steht.)

Damit wir uns besser vorbereiten können, bitten wir um eine Anmeldung bei Pfarrerin Schell (Tel. 45 30 31).

 

Tauftermine

Bevorzugte Tauftermine in unserer Gemeinde (d.h. Gottesdiensttermine, an denen nach Möglichkeit die Taufen dieses Monats sein sollen) sind:

in der Auferstehungskirche Kellen in der Regel der 2. Sonntag im Monat um 10.30 Uhr 

in der Versöhnungskirche in der Regel der 4. Sonntag im Monat um 10.30 Uhr