Zum Hauptinhalt springen

Abonnieren Sie unsere Newsletter…

…damit Sie über Veranstaltungen, Ereignisse und Termine in unserer Kirchengemeinde immer auf dem aktuellen Stand sind.

Interessiert? Dann schicken sie einfach eine E-Mail an news.kleve@ekir.de

Sie können sich für folgende Newsletter anmelden:

  • Allgemeiner Newsletter
  • Familien-Newsletter

Wir freuen uns auf Sie!

Quarantäneblog der Evang. Kirchengemeinde Kleve

24.2. Uta Rode (Shalom!)
17.2. Georg Freuling (Spenden? - Spenden!)
10.2. Und heute die Grüße zurück!
3.2. Georg Freuling (Grüße von den Konfis)
27.1. Uta Rode (Fremde oder: wer gefährdet das Zuhause?)

Ältere Blogbeiträge sind weiter lesbar. Reaktionen sind willkommen.

Andachten (auch auf Youtube).

21. Februar, Zoom-Gottesdienst (siehe Youtube)
14. Februar, Benjamin Meister
7. Februar, Georg Freuling
31. Januar, Achim Rohländer
24. Januar, Uta Rode
17. Januar, Benjamin Meister (Einführung als Pfarrer im Hilfsdienst)
10. Januar, Elisabeth Schell
3. Januar 2021, Martin Schell

Weitere Andachten: Aktuelles / Online-Andachten

Mutmachgeschichten für Kinder

Auf unserem YouTube-Kanal gibt es Mutmachgeschichten für Kinder.

"Seid barmherzig" (Januar 2021)
"Der gute Hirte" (November 2020)
"Gerettet!" (September 2020)
"Echt stark!" (Juli 2020)
"Halte durch" (Mai 2020)

Wir laden ein zum Kindergottesdienst sonntags um 10:30 Uhr mit anschließendem Kirchenkaffee ca. ab 11:15 Uhr. Beide Zoom-Veranstaltungen lassen sich mit den gleichen Zugangsdaten erreichen.

Zoom-Meeting beitreten:

https://zoom.us/j/95476639707?pwd=aE9PNHpxbXNYOUlVaWpUanlpVFJKZz09

Meeting-ID: 954 7663 9707
Kenncode: 234287

„Spielraum! Sieben Wochen ohne Blockaden."
Unter diesem Motto stehen die diesjährigen Passionsandachten der evangelischen Kirchengemeinde Kleve.

Darum geht es: Manchmal stehen wir uns selbst im Weg. Verbeißen uns in Ziele, die schon längst nicht mehr passen. Sehen Mauern da, wo der Weg eigentlich frei ist.

Wie wäre es, wenn wir mal mehr spielerische Leichtigkeit ins Leben fließen ließen?

Die Passionsandachten beginnen am Aschermittwoch und enden am 31. März. In dieser Zeit steht jeweils mittwochs ab 18 Uhr die wöchentliche  Online-Andacht auf dem Youtube-Kanal der evangelischen Kirchengemeinde bereit.

Zum Miterleben und Mitfeiern wird herzlich eingeladen!

Zu einem möglichst bunten Gesprächskreis in unserer Kirchengemeinde über Gott und die Welt laden wir herzlich ein.
Er findet über Zoom jeweils am letzten Donnerstag im Monat von 20 - 21:30 Uhr statt. Das Thema und die Zugangsdaten werden jeweils am Donnerstag hier aufgeführt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Weltgebetstag 2021 in Kleve – anders als gewohnt

Tüten zum Abholen in der Stiftskirche

Einen gemeinsam gefeierten ökumenischen Weltgebetstags-Gottesdienst in der Stiftskirche wird es diesmal wegen Corona nicht geben. Wir feiern ihn anders, als Gottesdienst To go! Schön gepackte „Desaster-Tüten“ stehen zum Abholen bereit, von Montag, 1. März, bis Freitag, 5. März, jeweils von 15 bis 17 Uhr in der geöffneten Stiftskirche. „Desaster-Tüten“ – so heißen im Weltgebetstags-Land Vanuatu die Überlebenstüten, die dort rechtzeitig vor Tsunamis, Flutwellen und Hurrikans im Boden vergraben werden. Ein Weltgebetstags-Tisch ist in der Kirche aufgebaut, jeweils eine Frau aus dem ökumenischen Team ist als Ansprechperson an diesen Nachmittagen zugegen. Diese Tüten enthalten unter anderem die Texthefte und ein Spendentütchen. Die Weltgebetstags-Kollekte wird in diesem Jahr besonders dringend erbeten – am einfachsten ist eine Überweisung auf die angegebene Kontoverbindung, sonst Spendentütchen in den Briefkasten des evangelischen Gemeindebüros werfen (neue Anschrift: Lindenallee 42).

Rundgang und Präsenzgottesdienst in St. Willibrord in Kellen

In der Niederung lädt der Vorbereitungskreis ein, den Weltgebetstag am Freitag, 5. März, in präsenter Form zu feiern – und das auf doppelte Weise in der St. Willibrordkirche in Kellen. Zum einen gibt es ab 15:30 Uhr die Möglichkeit, in einem Rundgang die wichtigsten Informationen über das Gastgeberland Vanuatu und die vorgestellten Projekte kennenzulernen: Kurze Texte und Bilder erzählen vom Leben der Menschen im dortigen Südseeparadies, ihrer Kultur, der Tier- und Pflanzenwelt, den Schwierigkeiten im Zusammenleben sowie von den geographischen Bedrohungen durch den steigenden Meerwasserspiegel, durch aktive Vulkane und Erdbeben.

Zum anderen wird ab 16:00 Uhr ein lebendiger Gottesdienst mit einer Liturgie gefeiert, die Frauen aus Vanuatu für alle weltweit Mitfeiernden vorbereitet haben. Die Frage „Worauf bauen wir?“ wird in Texten, Gebeten, Liedern und Lesungen entfaltet. Steht das Haus unseres Lebens auf sicherem Grund? Oder ist es nur auf Sand gebaut? Sie sind herzlich eingeladen, diesen herausfordernden Gottesdienst mit uns und vielen Frauen und Männern weltweit zu erleben. In der Kirche gilt das Hygienekonzept der Katholischen Kirchengemeinde St. Willibrord. Medizinische Masken, Anwesenheitslisten, die Einhaltung der Abstandsregeln sowie der Verzicht aufs Singen gehören zu den Standards.

Fernsehgottesdienst und Online-Andacht

Am Weltgebetstag selbst, am 5. März, wird auf Bibel-TV abends um 19 Uhr ein zentraler ökumenischer Gottesdienst ausgestrahlt – zum Mitfeiern. Dieser Gottesdienst ist auch schon den ganzen Tag über Youtube zu sehen. Außerdem ist geplant, eine Online-Andacht zum Weltgebetstag in der Stiftskirche zu filmen und über die Homepages der beteiligten Gemeinden zu zeigen.

Nun ist sie fertig. Unsere Festschrift.

Mit interessanten Beiträgen zu unserer Kirchengemeinde.

Die Festschrift wird in diesen Tagen in die Briefkästen der evangelischen Haushalte eingeworfen und ersetzt den Gemeindebrief.

Sollten Sie kein Exemplar bekommen haben, melden Sie sich im Gemeindebüro, Tel. 2 33 10.

Ebenso, wenn Sie ein weiteres Exemplar wünschen.

Den aktuellen Gemeindebrief können Sie hier herunterladen.

(Er wird nicht automatisch angezeigt; Sie müssen den Download aufrufen.)

Das Gemeindebüro ist zur Zeit wegen Corona für den Publikumsverkehr geschlossen. Telefonisch (02821-23310) und per Mail (kleve@ekir.de) ist es zu folgenden Zeiten erreichbar:

Montag 

9:00 bis 12:00 Uhr

Dienstag 

14:00 bis 16:30 Uhr

Mittwoch 

9:00 bis 12:00 Uhr

Donnerstag 

9:00 bis 12.00 und
14:30 bis 18:00 Uhr

Gottesdienste bei uns

  • Gemeindegottesdienste für alle im Internet als Andacht oder Gottesdienst auf unserem YouTube-Kanal „Evangelische Kirchengemeinde Kleve“, zum Nachlesen auf Kleve.ekir.de und gelegentlich über Zoom. Zugangsdaten auf Kleve.ekir.de
  • Kindergottesdienste als Video-Meeting über Zoom. Zugangsdaten auf Kleve.ekir.de
  • Taufgottesdienste, Trauungen, Bestattungen und andere besondere Gottesdienste nach Vereinbarung mit unseren PfarrerInnen:

o Achim Rohländer, 02821 8362386, JoachimThomas.Rohlaender@ekir.de
o Benjamin Meister, 02821 8363979 Benjamin_Josef_Theodor.Meister@ekir.de
o Elisabeth Schell, 02821 453031, Elisabeth.Schell@ekir.de
o Georg Freuling, 02821 8362155, Georg.Freuling@ekir.de
o Martin Schell, 02821 453031, Martin.Schell@ekir.de

Sonntags 10:30

Gottesdienst für alle im Internet auf unserem YouTube-Kanal „Evangelische Kirchengemeinde Kleve“, zum Nachlesen auf Kleve.ekir.de – beides meist schon samstagabends Unser Vorschlag: Gleichzeitig und gemeinsam schauen um 10:30

  • 22. Januar mit Uta Rode
  • 31. Januar mit Achim Rohländer
  •  7. Februar mit Georg Freuling
  • 14. Februar mit Benjamin Meister
  • 21. Februar mit Martin Schell, wahrscheinlich als Zoom-Meeting
  • 28. Februar mit Achim Rohländer

Kindergottesdienst pünktlich als Video-Meeting über Zoom. Die Zugangsdaten auf Kleve.ekir.de.
Kirchenkaffee digital ab 11:15 Die Zugangsdaten sind die des Kindergottesdienstes, also auch auf Kleve.ekir.de.

Andacht für Trauernde Freitag 22. Januar 18:00

Zum ersten Mal als Video-Meeting über Zoom. Die Zugangsdaten auf Kleve.ekir.de. Sie benötigen Internetverbindung, Kamera und Mikrofon. Sind Sie unsicher, wie Sie teilnehmen können? Rufen Sie an bei Elisabeth und Martin Schell 02821 453031.

Passionsandachten mittwochs 18:00

Ab 17. Februar, zunächst wahrscheinlich im Internet. Informationen folgen.

Aushang 2020-01-19, Martin Schell

Gemeinde in Corona-Zeiten

Gottesdienste
• Ja! Im Internet. Näheres auf dem Extra-Aushang „Gottesdienste bei uns“

Seelsorge
• Ja! Unsere PfarrerInnen
o Achim Rohländer, 02821 8362386, JoachimThomas.Rohlaender@ekir.de
o Benjamin Meister, 02821 8363979 Benjamin_Josef_Theodor.Meister@ekir.de
o Elisabeth Schell, 02821 453031, Elisabeth.Schell@ekir.de
o Georg Freuling, 02821 8362155, Georg.Freuling@ekir.de
o Martin Schell, 02821 453031, Martin.Schell@ekir.de

Besuche
• Kaum. Geburtstagsbesuche bei SeniorInnen zum Beispiel ersetzen wir zum Schutz aller durch eine Karte im Briefkasten oder durch einen Telefonanruf. Wegen seelsorglicher Besuche bei Kranken und Sterbenden rufen Sie bitte die PfarrerInnen an.

Gruppen und Kreise
• Nein. Nicht vor dem Ende der Corona-Beschränkungen.
Freizeiten und Ausflüge
• Nein, jetzt nicht. Wir planen später.

Kindergarten
• Ja! Mit den Einschränkungen, die das Ministerium vorgegeben hat.

Öffentlichkeitsarbeit
• Ja!
o Wir aktualisieren unseren Internetauftritt häufiger,
o und geben öfters Mitteilungen an die Medien in Kleve.

Gemeindebüro
Siehe anderen Menüpunkt oben: Gemeindebüro - eingeschränkte Erreichbarkeit!
• Die neue Postanschrift: Lindenallee 42.

Aushang 2021-01-19, Martin Schell

„Ich will dich nicht verlassen, noch von dir weichen“ (27.12.2020, 10:30 Uhr)
Entwidmungsgottesdienst der Auferstehungskirche in Kellen (auf unserem Youtube-Kanal)

Regelmäßige Veranstaltungen

Die Corona-Krise hat alle Bereiche des Lebens massiv eingeschränkt. So erlebten auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Gruppen und Kreise schmerzlich den Lockdown und konnten einander über viele Wochen nicht sehen. Zaghaft starten nun nach den Sommerferien wieder die ersten Veranstaltungen, selbstverständlich unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln. Die folgende Auflistung gibt Einblick, welche Gruppen aktuell wieder zusammenkommen und wer als Kontaktperson anzusprechen ist.

Zu den regelmäßigen Veranstaltungen
kommen Sie hier.

Kirche findet Stadt –

Gemeinwesenarbeit an der Versöhnungskirche

Wer an der Baustelle „Versöhnungskirche“ vorbeikommt, sieht schon einiges von dem, was werden soll. Die Glasfronten rund um den Kircheneingang und zur Lindenallee hin lassen uns ein offenes und einladendes Foyer vorausschauen. Auch die bisherige Holzwand zum Kirchenraum wird durch eine Glaswand ersetzt – dann können Menschen von außen bis in die Kirche hinein sehen. Unser offenes Foyer wollen wir ab Herbst oder Winter dieses Jahres mit Leben füllen.

Im bisherigen dunklen Kirchenvorraum entsteht ein Begegnungsraum. Eine Art Nachbarschaftszentrum – den richtigen Name finden wir noch gemeinsam. Täglich geöffnet soll der Raum sein, barrierefrei zugänglich, einladend für die Verschiedenen. Ein Ort gegen Vereinzelung und Einsamkeit. Ein Ort für Dialoge und Bündnisse, für Kreatives und soziales Miteinander. Ein Ort, um sich einzubringen mit dem, was ich kann und will. Ein Ort in bester Citylage, gleich gegenüber vom Marktplatz. Eine Fachkraft mit befristeter halber Stelle soll eingestellt werden mit der Aufgabe Konzeptentwicklung und Quartiersarbeit.

Auf diese Weise verstärken und profilieren wir eine Arbeit, die wir längst tun. Auch jetzt schon gibt es Angebote in unserem Gemeindeleben, die nicht nur Gemeindeverbundene oder Kirchenmitglieder anziehen. Schon jetzt gibt es Gemeinschaftsangebote, die der Einsamkeit von Menschen entgegenwirken oder verschiedene Generationen zusammenführen. Schon jetzt sind wir als Kirche vielfältig verbunden mit anderen Trägern sozialer Arbeit und mit der Stadt.

Aber wir wollen uns als Kirche noch stärker öffnen hinein in unser Gemeinwesen. Wenn Gott Mensch geworden ist und diese Welt zur Wohnung wählt, wollen auch wir unsere Arbeit mitten in der Welt tun. Gemeinsam mit den Bürger*innen finden wir heraus, was „der Stadt Bestes“ (Jeremia 29,7) sein kann. Wir vernetzen uns mit anderen, die in Kleve – besonders in der Innenstadt – ebenfalls Begegnungsarbeit leisten.

Wir bieten Räume für Selbsthilfeinitiativen und „Tu-was-Gruppen“, für vielfältige Formen von Engagement. Damit sehen wir uns auch als Widerstandsort gegen mangelnde gesellschaftliche Solidarität und Ausgrenzung, gegen Hassmentalität und Rassismus.

Durch Corona ist nun der Start dieser neu aufgestellten Arbeit erschwert. Wie können wir uns begegnen und nahe kommen, wenn wir zugleich Abstand halten und Schutzmasken tragen müssen? In einer kleinen Projektgruppe versuchen wir. einen vorsichtigen Beginn unter Coronabedingungen hinzubekommen. Noch ist ungewiss, wann wir die geplante halbe Stelle besetzen.

Manches ist also noch ungeklärt und unter Vorbehalt. Ob ich trotzdem Ihr Interesse wecken konnte? Vielleicht sogar so, dass Sie sagen: Da mache ich mit! Schon jetzt gibt es einige aus dem Presbyterium und darüber hinaus, die mit Interesse und Vorfreude an diese Öffnung unserer Gemeinde denken – ein paar Namen habe ich notiert. Es wird eine große Zahl an Freiwilligen geben müssen, die im zukünftigen Begegnungsfoyer einfach da sind und Freude haben an Bewirtung und Begegnung. Ich freue mich über weitere mit Interesse. Melden Sie sich noch heute!

Aus dem Pfarrteam werden besonders Pfarrer Rohländer (Schwerpunktaufgabe Altenarbeit) und ich (Schwerpunktaufgabe Diakonie) diese Arbeit begleiten. Wir freuen uns darauf!

Pfarrerin Elisabeth Schell

Wenn Gottesdienste ausfallen, fallen auch die Kollekten weg. Die Sammlung bleibt aber bestehen, so dass man sich per Spende beteiligen kann. Egal, ob man Online-Gottesdienste besucht oder zwischendurch - man kann eine Kollekte geben. Dazu der folgende Link zur KD-Bank (Bank für Kirche und Diakonie eG); dort ist auch der jeweilige Kollektenzwecke zu sehen.

https://www.kd-onlinespende.de/organisation/ev-kirche-im-rheinland/display/frame.html

Kinder & Jugend

In unserer vielfältigen Kinder- und Jugendarbeit möchten wir die Beziehung der Kinder und Jugendlichen zu Gott, zu anderen Menschen und zu sich selbst fördern und ihnen lebensbegleitende Hilfe anbieten. Die Kinder und Jugendlichen sollen eine Beziehung zu unserer Gemeinde entwickeln können und sich in ihr wohl fühlen, indem sie gelebte Kirche erfahren.

Gottesdienste für Familien

Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene - Sonntags um 10.30 Uhr

Bis zum Start der Präsenz-Gottesdienste im Jahr 2021 in unserer Versöhnungskirche feiern wir einen sonntäglichen Kindergottesdienst digital über Zoom. An den Video-Gottesdiensten können Kinder, Jugendliche und Erwachsene gemeinsam teilnehmen und etwas miteinander erleben.

mehr zu den Gottesdiensten

Einmal im Jahr an einem Samstag von 10:00 bis 16:00 Uhr (oft im Oktober) gibt es unseren ökumenischen Kinderbibeltag für Kinder von 4 bis 13 Jahren.

mehr zu unseren ökumenischen Kinderbibeltagen

Termin und Thema des nächsten Kinderbibeltages wird noch bekanntgegeben.

Kinder bis zum Kindergartenalter können sich wöchentlich mit ihren Müttern, Vätern, Tagesmüttern, Omas oder Opas in unserer Spiel- und Krabbelgruppe treffen.

mehr zu unserer Spiel- und Krabbelgruppe

Kontakt: Pfarrer Achim Rohländer, Tel. 9 89 68

Über unsere Kindertagesstätte der Evangelischen Kirchengemeinde Kleve finden Sie hier Informationen:

Konzeption

Mitarbeitende

Förderverein

Eine Beitrittserklärung zum Förderverein können Sie hier herunterladen.

Gerne können Sie uns auch persönlich kontaktieren:

Evangelische Kindertagesstätte Kleve
Böllenstege 14
47533 Kleve

Telefon: 02821-21520
Mobil: 015201708068

E-Mail: kita.kleve@ekir.de

Kinder- und Jugendarbeit

www.effa-kleve.de

Evangelische Jugend Kleve, Jugendzentrum „effa“
Feldmannstege 2, 47533 Kleve

Unter den Stichworten Freizeitkultur, Beteiligungskultur und Horizontkultur lädt die Evangelische Jugend Kleve Kinder und Jugendliche der Region Kleve ein. Die Angebote finden in Gruppen, offenen Treffs und in Form von Ausflügen und Ferienfreizeiten statt. Die Teilnahme ist nicht an besondere Voraussetzungen gebunden – wie z. B. Schulbildung oder Religionszugehörigkeit.

Ein Teil der Arbeit geschieht im Kinder- und Jugendzentrum an der Feldmannstege 2, der „wasserbezogene“ am Bootssteg der Klever Segelgemeinschaft bzw. im Winterlager an der Spoy.

mehr zum Jugendzentrum "effa"

Unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden des Jahres 2020 haben uns ihre schön geschriebenen und aufgemalten Konfisprüche zugeschickt - schauen wir und freuen uns dran! Sprüche fürs Leben können es sein, selber ausgesucht. Worte von Gott, die direkt zu mir sprechen.
Mich regt es an, mich an meinen eigenen Konfispruch zu erinnern. Wissen Sie Ihren noch?
Die Konfirmationen haben wir verschoben auf Wochenenden nach den Sommerferien. Wir hoffen, dass wir sie feiern können - anders als gedacht vielleicht, aber dennoch festlich und schön.

Elisabeth Schell (mit Georg Freuling und Achim Rohländer)

Konfirmandinnen und Konfirmanden von Pfarrer Georg Freuling

Konfirmandinnen und Konfirmanden von Pfarrer Achim Rohländer

Konfirmandinnen und Konfirmanden von Pfarrerin Elisabeth Schell

Kirchenmusik

In der Ev. Kirchengemeinde Kleve hat die Kirchenmusik einen hohen Stellenwert.
Dass allerdings so viele hochrangige Veranstaltungen übers Kirchenjahr verteilt angeboten werden, haben wir vor allem unserem emsigen Kantor Thomas Tesche zu verdanken. Er leitet diverse Chöre und Instrumentalgruppen. Für neue musikalische Ideen hat er immer offene Ohren.

Sie können den Flyer mit allen kirchenmusikalischen Angeboten herunterladen.

Zu allen Veranstaltungen geht es hier.

Sie können auch den Flyer mit allen kirchenmusikalischen Angeboten herunterladen.

In unserer Kirchengemeinde wird gerne und in jeder Alterslage gesungen. Auch neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen! Schnuppern Sie einfach mal in die Proben rein und bleiben Sie, wenn es ihnen gefällt!
Machen Sie sich ein Bild von den Chören:

Kinderchöre

Jugendchor

Kantorei

Vokalensemble

Lernen Sie unsere unterschiedlichen Instrumentalgruppen kennen:  

Band

Blechbläserkreis

Kennen Sie schon unseren Förderkreis "Kirchenmusik"?

Gegen einen geringen Jahresbeitrag können Sie Fördermitglied werden und unterstützen so die Arbeit. Je mehr Fördermitglieder wir haben, desto schönere Projekte können wir angehen!

Das Beitrittsformular können Sie hier herunterladen.

Service

Zu einer Kirchengemeinde gehören natürlich auch die üblichen Dienstleistungen, wenn Sie also z.B. heiraten oder Ihr Kind taufen lassen wollen.
Wir freuen uns, dass viele Menschen in Kleve dieses Angebot nutzen und haben alles unter dem Sammelbegriff "Service" zusammengefasst.

Einen knappen Überblick finden Sie hier rechts. Alle Details unter dem Menüpunkt Service.

Sie spielen mit dem Gedanken, (wieder) in die evangelische Kirche einzutreten? Darüber freuen wir uns sehr. Im Folgenden erfahren Sie, an wen Sie sich in diesem Fall wenden können.

Für einen (Wieder-) Eintritt sollten Sie ein Gespräch mit der zuständigen Pfarrerin oder dem zuständigen Pfarrer suchen, in deren/dessen Bereich Sie wohnen. Denn durch sie erfolgt die (Wieder-) Aufnahme. Mehr...

Um was es bei der Taufe geht

Junge Eltern wünschen für ihr Kind die Taufe. Manche knüpfen damit nach vielen Jahren des Abstands wieder ein Band zur Kirche. Vielleicht hat es vorher in der Familie Diskussionen gegeben: Taufe – evangelisch oder katholisch? Als Säugling taufen oder später selbst entscheiden lassen? Wer soll Patin/Pate werden? Warum gehört die Taufe in den Gemeindegottesdienst? Auch größere Kinder und Erwachsene werden in unserer Kirche getauft. Sie haben sich bewusst dazu entschieden und bringen doch ihre Fragen mit.

In unserer Gemeinde halten wir die Taufe und die Menschen, die sie wünschen, für so wichtig, dass wir mehr möchten als es in einem bisher üblichen, kurzen Taufgespräch möglich ist. Wir möchten Familien deutlicher willkommen heißen, möchten sie miteinander ins Gespräch bringen und Anteil nehmen an ihren Erfahrungen mit Glauben und Kirche. Zur Vorbereitung auf die Taufe gehört deshalb ... mehr

Mit Jugendlichen ab dem 13. Lebensjahr bereiten wir in Gruppen die Konfirmation vor. Diese Konfi-Zeit dauert bei uns „von Mai bis Mai“, also ein Jahr. In der Zeit beschäftigen wir uns mit Themen der Bibel und des Lebens. Die Konfi-Zeit umfasst wöchentliche Konfi-Treffs in Kleingruppen, ein gemeinsames Wochenende mit allen Konfis, ein ausgewähltes Praxisfeld sowie einen Erlebnistag mit der eigenen Gruppe. Außerdem werden...

mehr

Sie möchten heiraten, wissen schon, wann es aufs Standesamt geht und wünschen dazu auch eine kirchliche Trauung? Dann sollten Sie sich bei der zuständigen Pfarrerin oder dem zuständigen Pfarrer unserer Kirchengemeinde melden. Mehr...

Wenn in Ihrer Familie jemand verstorben ist, erleben Sie und die Angehörigen Trauer und Ratlosigkeit. Ein Bestatter sorgt für Unterstützung bei der bevorstehenden Beerdigung. Seelsorgerliche Hilfe kann in dieser Situation ein Gespräch mit einer Pfarrerin oder einem Pfarrer bringen. Mehr...

Sie möchten mit einer Spende unsere Arbeit unterstützen? Möglichkeiten dazu...